Kind und Jugend Köln

Nachdem ich im August so von der Kindermoden Nord geschwärmt habe, hat mich Sandra (@ausmeinersicht) eingeladen sie auf die Kind und Jugend zu begleiten. Da wir uns persönlich noch nicht kannten, haben wir uns erst einmal in der Stadt zum Frühstück getroffen und gleich gemerkt, dass wir auf einer Wellenlänge liegen. Und dann ging es ab auf die Messe!

Das Angebot hat uns total umgehauen, aber zum Glück bin ich dank des Hotels meiner Eltern messeerfahren und konnte deshalb Sandra, Stephie und Gwenny den Besuch so angenehm wie möglich machen. Mein Messetipp: mit System arbeiten! Man verpasst zu viel, wenn man sich von den Ständen ablenken lässt. Ich gehe die Hallen in Schlangenlinien ab und sehe so jeden Aussteller. Wichtig ist dabei, dass man große Stände dort verlässt, wo man sie auch betreten hat und die Orientierung nicht verliert.

Gleich am ersten Stand haben wir Rebecca und Nael (@elfenkindberlin) getroffen. Leider habe ich kein Foto gemacht, weil Nael mit einem Smoothieunfall unsere Begrüßung unterbrochen hat und die drei Mütter dann nur noch damit beschäftigt waren Kind und Buggy mit Feuchttüchern von den Erdbeeren zu befreien… Hier bei Leander habe ich mich in diese Wiege verliebt und überlege tatsächlich sie zu kaufen! Schließlich ist unsere Familienplanung mit Gwendolyn noch lange nicht abgeschlossen.

Direkt gegenüber war ein Stand, der sich meiner Aufmerksamkeit dank schönen Mustern und Farbkombinationen sofort sicher sein konnte. Kennt ihr Elodie Details ? Vor allem das Forest Flora Muster hatte es mir dort angetan…


Zwischendurch sieht man aber auch ziemlich viel Mist! Extrem komisch geformte Flaschen in knalligen Farben aus China, Kinderwagen, die wie billige Kopien der großen Hersteller aussehen und eine Art „Eieruhr“ für das Fläschchen… Schade, dass ich davon keine Fotos gemacht habe, der Sinn dieser Uhr hat sich mir auch nach mehrmaligem Nachfragen nicht erschlossen!

Zwei weitere Highlights waren die Stände von Done by Deer und Sebra! Wer träumt nicht von diesem Bett im stylischen aber zeitlosen Design von Sebra?! Außerdem ist deren neuer Spielbogen ja sowas von cool. Bei Done by Deer werde ich Gwendolyn auf jeden Fall diesen mintfarbenen Teppich mit den goldenen Punkten kaufen (wo ist denn jetzt das Foto hin?). Ich habe ja in meiner Insta-Story schon erwähnt, dass ich am liebsten alles gekauft hätte, egal bei welchem Stand!

Ach ja, dann habe ich noch diese französische Marke entdeckt, die so bezaubernde Püppchen hatte: Moulin Ruty! Die Puppen und ihre Kleider waren aus so süßen Stoffen und schaut mal, was für ein putziger Kleiderschrank/Koffer… 

Geflashed war ich auch vom Ergobaby Stand! Super chic, alles in weiß und an den Wänden überall Babytragen. Ich hatte Gwenny gerade in unserer Cool Air als wir ankamen und sofort standen Neukunden von Ergobaby bei mir, die die Trage in ihren Shop aufnehmen wollten. Also bin ich ein paar Schritte als Model über den Stand marschiert und habe meiner Begeisterung und Liebe zum Tragen Ausdruck verliehen. Zum Glück bin ich schon etliche Abende mit Gwenny  in der Trage zu Musik durch unseren Flur stolziert um sie einzuschläfern, so hat meine Vorführung auf der Messe sicher professionell gewirkt 😉 . Hier kommt übrigens im neuen Jahr eine Limited Edition mit „Sophie la Girafe“ auf den Markt… Leider habe ich weder vom Stand, noch von meinem Catwalk ein Foto… Ich war einfach zu beschäftigt! Aber von der Trage (und dem schönen Blau haben ich ein Foto von Ergobaby gefunden) 

Foto: Ergobaby

Bei Easywalker war ich von der großen Vielfalt überrascht! Ich kenne nur den Mini Buggy, den wir im Union Jack Style zuhause haben und finde den schon richtig stylisch. Aber jetzt gibt es dort eine Kooperation mit Disney und diese Buggys haben es mir auch so angetan… Schade, dass wir jetzt schon einen haben, sonst würde ich mir den weiß-blauen bestellen!  Und: die haben auch richtig schöne Kinderwagen! Schaut mal, wie bei dem einen der Himmel verkleidet ist… Mit Lochstickerei! Das hat sowas von Stil…

Der Ausflug auf die Messe hat sich für uns richtig gelohnt, ganz davon abgesehen, dass wir mit Sandra eine tolle Frau kennengelernt haben, mit der wir sicher in Kontakt bleiben werden (wir kommen vorbei, das ist eine Drohung 😉 ), haben wir so viel Neues kennengelernt. Neue Marken, neue Produkte und viel viel Inspiration! 

Jetzt hätte ich beinahe aden and anais vergessen! Dort waren wir auch am Stand und haben ein tolles Gruppenfoto geschossen. Hier hat Gwendolyn mal wieder alle um ihren Finger gewickelt, vor allem die Leiterin des New Yorker Büros, die mich auch gleich mal eingeladen hat vorbeizuschauen, wenn ich wieder mal in der Nähe bin. Das war dort das reinste Blitzlichtgewitter und Gwenny ist auch mehrmals in deren Insta-Storie aufgetaucht… Als hätten wir das Zuhause einstudiert (haben wir wirklich nicht), hat sie sich das gold-gestreifte Tuch, das erst nächste Woche in den USA und dann Ende des Jahres in Deutschlnd auf den Markt kommt, gegriffen und verstecken gespielt! Wie ein professionelles Model hat sie in die Kameras gestrahlt. Ach meine Süße… 

Foto aus @adenandanais Insta-Story


Sie war sowieso die Hauptatraktion auf der Messe, egal an welchen Stand wir kamen, wurde sie gleich geherzt und bequatscht. Englisch, Französisch, Chinesisch und Niederländisch waren für sie überhaupt kein Problem, denn ein Lächeln sagt ja mehr als tausend Worte! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s