Star Wars: Die letzten Jedi

Als ich gestern für die Pressevorstellung von Star Wars: Die letzten Jedi aufgestanden bin, fragte Stephie: „Hat Jedi eigentlich was mit Yeti zu tun?“ Ihr seht, die Liebe zu den Filmen gehört nicht gerade zu unseren Gemeinsamkeiten.

Deshalb war ich gerne alleine im Kino und als ich nach dem Film den Saal verließ hielt mir eine Reporterin Ihr Aufzeichnungsgerät hin. Ich kam quasi aus dem Dunkel direkt in die Hände dieser Frau.

Das nenne ich mal „Ersten Eindruck einfangen“!

Wie fanden Sie den Film?

Bombastisch, wie immer!

Warum?

Es ist einfach Star Wars und die bekannten Figuren und Melodien bringen für mich einfach ein ganz besonderes Gefühl zurück!

Das hat ihr dann wohl gereicht.

Und anders kann ich meine Beziehung zu Star Wars nicht beschreiben. Ich bin damit groß geworden und jeder weitere Film ist wie eine Zeitreise zurück in das Wohnzimmer meines Cousins. Dort haben wir, wenn das Wetter zu schlecht war um draußen als Luke und Han oder Luke und Lea – er war immer Luke – durch den Wald zu jagen, gesessen und die alten Star Wars Abendteuer angeschaut. Wir hatten zwar keine Ahnung, von intergalaktischer Politik, aber dafür viel von Schwertern und Blaster. Wahrscheinlich ist es genau das, was uns an Star Wars fasziniert, die Mischung aus Ritter, Prinzessin, „Cowboys“ und Zukunft.

Mein Liebling war Nummer 3, also Nummer 6, also „Die Rückkehr der Jedi Ritter“ und zwar wegen der niedlichen Bärchen, die dort im Wald in Baumhäusern wohnten.

Ok, vielleicht auch ein bisschen wegen Carrie Fisher, wie sie sich gefesselt und mit einem goldenen Bikini bekleidet auf dem Schiff eines Bösewichts räkelt ;-). Und wahrscheinlich mag ich die neuen Filme deshalb auch so. Weil hier die „alten“ Figuren wieder auftauchen. Die Gesichter sind definitiv gealtert, trotzdem hab ich mich sehr gefreut, als Leia ergraut aber immernoch würdevoll über die Leinwand schritt.

Im neuen Film trifft Rey auf Luke, den sie hofft aus seinem selbst gewählten Exil zurück zu holen, um wieder Hoffnung in den Kampf der Rebellen zurück zu bringen. Und Kylo Ren, der in Nr. 7 seinen Vater Han umbrachte, um seine Loyalität gegenüber der dunklen Seite zu beweisen, zweifelt doch ab und zu an seiner Bestimmung.

Kommt Luke zurück?

Schwankt Rey doch zur bösen Seite?

Oder ist es Kylo Ren, der die Seite

wechselt und mit den Rebellen kämpft?

Ich hab lange überlegt, ob ich ein bisschen spoilern soll, mich dann aber dagegen entschieden! Am besten ihr seht euch den Film selbst an, denn wenn man das Ende schon kennt, macht es ja nur noch halb so viel Spaß!

Spannend ist der Film auf jeden Fall und ich würde mein „Interview“ noch genau so beantworten!

Der Film war bombastisch, wie immer ;-).

Viel Spaß im Kino