Mango-Kichererbsen Curry – Rezept

Im neuen Jahr sollte alles etwas leichter und vor allem gesünder werden. Deshalb hatte ich mich im Netz auf die Suche nach ein paar Rezepten gemacht und nachdem ich das ausprobiert hatte, hätte ich es am liebsten täglich gekocht.

Mango-Kichererbsen Curry mit Hähnchen

Dazu braucht ihr

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Karotten
  • 1 Zuccini
  • 1 Paprika
  • 1 Mango
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 400g Hähnchenfilet
  • 1 Zitrone
  • 1 Orange
  • 2 EL Curry (ich benutze eine grüne Mischung, weil die so gut zum Gemüse passt)
  • Salz
  • Pfeffer

Zuerst die Zwiebel in feine Würfel schneiden und mit dem gehackten Knoblauch kurz in Öl glasig werden lassen. Das Gemüse und das Hähnchen in Würfel schneiden und nach und nach dazu geben und anbraten. Ich mache es in folgender Reihenfolge: Karotten, Paprika, Hähnchen, Zucchini. Currypulver dazu geben. Die Kichererbsen abgießen und mit in den Topf. Anschließend den Saft einer Orange und einer halben Zitrone in den Topf pressen, Deckel drauf und bei mittlerer Hitze ein paar Minuten dünsten. Zum Schluss rühre ich die Mango unter und lasse den Topf noch 2 Minuten stehen, dass sie richtig warm wird und fertig ist das Curry.

Sicher würde ein Schuss Kokosmilch auch nicht schaden, aber dann war’s das auch wieder mit dem „leicht“!

Ich hab das jetzt auf die Schnelle getippt und nur ein Bild vom Handy dazu, aber wenn ich es das nächste mal koche, fotografiere ich für euch mit und bearbeite den Beitrag nochmal ;-)!

Ach und für alle, die Weight Watchers machen: von dem Öl zum anbraten abgesehen, hat das Rezept ganze 0 Punkte!

2 Gedanken zu “Mango-Kichererbsen Curry – Rezept

    • Oh,dass klingt ja sehr lecker.
      Was nimmst du denn für ein grünes Curry?
      Unseres ist recht scharf, das essen die Kids nicht mit.

Schreibe eine Antwort zu denise.loves.life Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.