Neuentdeckung für werdende Eltern – dein eigener Babyblog

Anzeige – Produktvorstellung von Ich-will-ein-Pony.de

Wisst ihr, was ich überhaupt nicht verstehen kann? Wenn Leute einen Beitrag aus ihrem Instagram-Profil löschen. Ich hab das zwar auch zwei, drei Mal gemacht, aber nur, weil der Post unpersönlich oder zu persönlich war.

Ansonsten sehe ich mein Profil als ein tolles Tagebuch voller Erinnerungen und ärgere mich oft, dass es keine unzensierte Kopie davon gibt, die ich drucken und den Mädels einmal schenken kann.

Und jetzt kommt da jemand mit einer Idee auf mich zu, die ich gerne schon vor über 2 Jahren gehört hätte:

eine Babyblog-Vorlage in die man ganz einfach Fotos und Beiträge hochladen kann auch wenn man keinen eigenen Blog hat.

Bildschirmfoto 2018-03-27 um 19.24.07.png

Das coole ist, dass man sich den Blog dann auch ganz leicht als Fotobuch drucken lassen kann.

Wir hatten uns das für die Mädels auch vorgenommen: in der Elternzeit ein Fotoalbum über das erste Jahr zusammenstellen. Tja, irgendwie hat uns dazu aber die Zeit gefehlt!

Mit „Ich will ein Pony“ wäre das alles super leicht und schnell gegangen. Ohne großen Aufwand kann man den Blog vom Smartphone aus bearbeiten und mit Freunden und Familie teilen oder einfach alles für sich selbst behalten ;-). Da landet ein Foto vom Spielplatz gleich topaktuell auf dem Blog und damit vielleicht auch bald im Fotoalbum. Wer weiß, wenn es „Ich will ein Pony“ damals schon gegeben hätte, würde es mich auf Instagram jetzt gar nicht geben, da mein Profil ja ursprünglich als Tagebuch für meine Familie entstanden ist. Der Blog ist nicht öffentlich und kann auch nicht über Suchmaschinen gefunden werden. Nur derjenige, der den Link dazu hat, kann auch rein schauen, außerdem kann man den Blog zusätzlich mit einem Passwort sichern, so dass wirklich nichts schief gehen kann.

Sobald sich Baby-Nr. 3 ankündigt, werde ich auf jeden Fall richtig bei „Ich will ein Pony“ einsteigen, denn wenn wir es schon mit zwei Kindern nicht schaffen ein Fotoalbum zu erstellen, wie soll das dann mit drei, vier oder fünf gehen?!

Zum Start ihres Services bieten euch Imme und Philipp – ein Ehepaar aus Frankfurt, die sich das Ganze ausgedacht haben – 20% auf euren Blog. Einfach „flyingdaddy2018“* bei der Bestellung eingeben und sparen. Den Blog kann man auch super an werdende Eltern verschenken. Eigentlich das perfekte Geschenk von (werdenden) Großeltern an ihre Kinder, damit sie auch wirklich alles mitbekommen, egal wie oft sie die Kleinen zu Gesicht bekommen ;-).

Ich gebe meine Log-in Daten gleich mal an Stephie weiter, vielleicht füllt sie den Blog ja doch noch nachträglich mit Erinnerungen von Gwenny und Charly, so dass sie doch bald ihr eigenes Babytagebuch haben!

Erwartet ihr ein Baby oder kennt ihr jemanden, der sich über so etwas freuen würde?! Dann los! Schaut mal vorbei.

*mit Eingabe des Codes unterstützt ihr auch meine Arbeit

Ein Gedanke zu “Neuentdeckung für werdende Eltern – dein eigener Babyblog

  1. Wie toll! Das werde ich mir gleich mal ansehen! Habe gerade die Tage erst gedacht, wie oft ich mir schon vorgenommen habe, ein Fotoalbum zu erstellen (von den vielen schönen Layover als Flugbegleiterin, von den tollen Urlauben mit meinem Mann, meiner Schwester und freuenden, von meinen Jagderlebnissen,…) und es dann doch nie gemacht habe. Vielleicht ist das jetzt mal eine Möglichkeit. Danke für den klasse Tip!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.