Kinderwagenreview – der Baby Jogger City Mini Double – Geschwisterwagen – Werbung

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Baby Jogger entstanden.

Charly ist mittlerweile alt genug, um richtig Quatsch mit Gwenny zu machen. Man kann manchmal genau beobachten, wie sie etwas aushecken oder sehen, wie die eine die andere zum Lachen bringt und das obwohl Charly noch fast nicht spricht.
Leider war diese Interaktion beim Spazierengehen nie möglich, wenn eine oben und eine unten saß. Dementsprechend ungern waren sie deshalb in letzter Zeit mit unserem Geschwisterwagen unterwegs. Eine neue Lösung musste her, ein Wagen in dem die zwei Schwestern nebeneinander sitzen, miteinander lachen, teilen oder streiten konnten.
Seit längerem waren wir schon auf der Suche und dann sind wir auf den City Mini Double von Baby Jogger gestoßen.

Seit etwa 8 Wochen sind wir jetzt schon mit dem neuen Modell von Baby Jogger unterwegs und nicht nur ich, sondern auch die Mädels finden ihn richtig cool.

Ich muss mit meinem Highlight anfangen: dem Zusammenklappen! Als ich das Werbevideo gesehen habe, wollte ich es nicht so recht glauben, aber es stimmt: man greift einfach die Schlaufen auf den Sitzflächen, zieht daran und ZACK hat man den zusammengefalteten Wagen in der Hand.

IMG_7549

Das Stichwort bringt mich auch zum größten Minuspunkt: Faltmaß!
84x76x32cm mit diesen Maßen ist es echt schwer ihn platzsparend in den Kofferraum zu bekommen. Also zumindest bei uns und ihr wisst, was wir für Packprofis sind! Klar, es ist eben nicht nur ein Wagen, sondern eigentlich gleich zwei und irgendwo muss der zweite Platz ja herkommen.

IMG_7501

In unserem Auto kann ich noch ein paar Kleinigkeiten hinter den Wagen packen und daneben ein, zwei Taschen, dann ist aber auch schon Schluss. Unsere Bestleistung lag bisher bei zwei Kinderkoffern und zwei Taschen, genug für ein verlängertes Wochenende, aber für einen Familienroadtrip werde ich diesen Geschwisterwagen wohl nicht mitnehmen können, sonst muss ich jeden Tag das selbe Outfit tragen und jede Nacht waschen!

Für so was packe ich dann doch lieber wieder den City Tour Lux von Baby Jogger (hier mein Beitrag zu diesem Wagen) in den Kofferraum, das hat beim letzten Mal ja super geklappt. Der hat quasi keinen Platz im Kofferraum gebraucht ;-).

Was uns noch positiv aufgefallen ist, ist die Handbremse. Insbesondere Stephie war überrascht, wie leicht die Bremse hier zu betätigen und zu lösen geht. Also irgendwie dachte ich auch, dass die Bremse bei einem Geschwisterwagen mit gut 14kg Leergewicht viel schwerer zu benutzen ist.

IMG_7503

Wir brauchen unseren Geschwisterwagen eigentlich nur, wenn einer von uns mit den beiden Kleinen alleine unterwegs ist. Wenn wir zu zweit sind, sitzen selten beide im Wagen, irgendeine rennt immer rum oder lässt sich lieber auf der Schulter tragen und wenn wir da keinen Wagen dabei haben, kann im Notfall jeder ein schlafendes Kind tragen.
Wenn aber einer von uns alleine etwas mit den beiden unternimmt, was bei uns ja ziemlich oft der Fall ist, dann wird das mit dem Tragen etwas schwierig.
Erinnert ihr euch noch daran, wie ich ohne Wagen oder Trage im Opelzoo unterwegs war? Oh man war das ein Kampf! Ich alleine mit den beiden. Und natürlich konnte keins der Mädchen mehr laufen, als wir gerade am tiefsten Punkt des Geländes waren. Da hab ich dann Gwenny links und Charly rechts auf den Arm genommen und die beiden gefühlt 1000 Höhenmeter nach oben zum Parkplatz geschleppt. Beide waren so reif für den Mittagsschlaf, aber mit zusätzlich einer Tasche über der Schulter könnte ich die beiden nicht bequem genug tragen.

Mit dem City Mini Double war das letztens viel angenehmer.

Ich kann euch sagen: kein Vergleicht! Ok, Oberschenkeltraining hatte ich trotzdem, denn die 14 (Kinderwagen) + 12 (Gwenny) + 9 (Charly) = 35 Kilo in praller Sonne den Berg hoch zu schieben war jetzt auch kein Kinderspiel, aber definitiv einfacher als ohne Wagen. Die meiste Zeit sind die beiden eh rumgerannt und ich habe nur den leeren Wagen geschoben, doch für einen kleinen Snack zwischendurch haben sie sich doch ab und an mal hingesetzt.

IMG_7515

Der Proviant für unser kleines Picknick hat problemlos in den Korb unter den Sitzen gepasst – klar, doppelter Wagen heißt doppelter Platz! Obwohl ich im Zoo mein selbst eingepacktes Obst und die Kekse eigentlich vergessen kann, die Damen essen lieber die Karotten, die man dort zum Füttern der Tiere kaufen kann. Zwar muss man beim Füllen des Korbs etwas um eine mittig verlaufende Strebe navigieren, aber dann ist da mehr als genug Platz.

IMG_7546

Wie ihr hier sehen könnt, ist die Schiebehöhe auch verstellbar. Der Winkel des Griffs lässt sich anpassen und so können auch große Mamas und Papas den Wagen schieben, ohne sich den Rücken zu verrenken.

Nach einem langen Spaziergang durch den Zoo, Ziegen streicheln, Elefanten füttern und Flamingos beobachten waren meine zwei dann auch richtig müde. Da war ich wirklich froh einen Wagen dabei zu haben, denn müde Kleinkinder, die nicht schlafen können, weil sie unbequem getragen werden oder laufen müssen, sind schon so eine ganz spezielle Spezies ;-). Dem neuen Wagen sei dank, sind sie aber ganz bequem und ruhig eingeschlafen.

IMG_7537

Die Rückenlehnen der Sitze lassen sich unabhängig voneinander verstellen. In der niedrigsten Position liegen die Kinder auch fast komplett flach. Ich hab mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd, als ich mich auch mal kurz hinsetzten und in Ruhe einen Kaffee genießen konnte.
Warum man diese Freude auf dem Foto nicht sieht? Ich hatte mich mit den Temperaturen etwas verschätzt und war durch die Hitze in meiner Chino eingeschweißt!

IMG_7553

Baby Jogger City Mini Double

Aber die Mädchen haben im Wagen nicht geschwitzt, denn die Rückwände sind sehr luftig gehalten, können bei schlechterem Wetter aber auch verschlossen werden. Das Verdeck hat einen UV-Filter 50+ und dank der jeweils 2 Sichtfenster kann ich die Kleinen auch bei geschlossenem Verdeck weiterhin beobachten.

Ich bin sehr froh darüber endlich so einen Geschwisterwagen zu haben, weil Gwenny und Charly darin viel mehr Spaß miteinander haben, als in dem anderen. Außerdem lässt sich der City Mini GT Double erstaunlich leicht manövrieren, er ist zwar breit, aber dafür doch sehr wendig.

Zudem können Babywannen eingesetzt werden, so das der Wagen schon ab Geburt genutzt werden kann.

Ob ich eine Kaufempfehlung aussprechen würde? Definitiv!

Die City Mini Range von Baby Jogger feiert übrigens gerade ihren 10. Geburtstag.

Zu diesem Anlass können alle Familien, die sich bis zum 10. November für einen Kinderwagen der Serie City (City Mini oder City Elite) entscheiden und den Kaufbeleg auf der Baby Jogger Geburtstags-Website hochladen, einen Familienurlaub im Wert von 5.000€ gewinnen. Außerdem gibt es wöchentlich weitere Ausflüge zu gewinnen, zum Beispiel ein Trip ins Legoland.

Den Link zur Gewinnspielseite findet ihr hier!