Familienrezepte – Süßkartoffel-Kokos-Suppe

So, wie versprochen heute wieder ein neues Rezept.

Gwenny hatte sich Eintopf mit Würstchen gewünscht und beim Blick auf unsere Vorräte sind mir die Süßkartoffel ins Auge gesprungen, mit denen ich vor zwei Wochen eigentlich ein Dhal kochen wollte, aber vergessen hatte, Linsen zu kaufen.

Also jedenfalls waren da die Süßkartoffeln und da ist mir eine Suppe eingefallen, die ich mal in den USA gegessen hatte:

Süßkartoffel-Kokos-Suppe:

⁃ 1 Zwiebel

⁃ 1 Knoblauchzehe

⁃ 1 Stück Ingwer (etwa daumengroß)

⁃ 900g Süßkartoffel

⁃ 300-500ml Gemüsebrühe

⁃ 400ml Kokosmilch

⁃ Würstchen oder Backerbsen als Einlage

Die Zubereitung ist ganz einfach: Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen, in feine Würfel schneiden und in etwas Öl anschwitzen.

Die Süßkartoffeln schälen und in ca 2cm große Würfel schneiden, ab in den Topf und mit 300ml Gemüsebrühe garen. Dazu am besten den Deckel drauf und die Temperatur etwas runterregeln. Die Süßkartoffeln werden ziemlich schnell weich, dann kommt die Kokosmilch dazu und der Pürierstab zum Einsatz!

Jetzt könnt ihr die Konsistenz eurer Suppe mit der restlichen Gemüsebrühe anpassen, Salz und Pfeffer – gegebenenfalls einen Hauch Curry – dazu und fertig.

Stephie und ich haben die Suppe so genossen – quasi vegan. Für die Mädels gab es Mini Würstchen, die wie ein Seeungeheuer aus der Suppe krochen ;-). Die beiden haben die Suppe sehr gerne gegessen, sie ist also definitiv familientauglich!

Guten Appetit und viele Spaß beim Nachmachen!

#flyingdaddykocht #kochenmitflyingdaddy

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.